Im Fokus: Architekturbüros



18. Oktober 2017

Im Fokus: Architekturbüros.

Benjamin Franklin, US-amerikanischer Politiker, Naturwissenschaftler, Erfinder und Schriftsteller, sagte einst „Die schlimmste Entscheidung ist Unentschlossenheit“. Doch, wie entscheiden wir uns? Und, wie gehen wir mit getroffenen Entscheidungen um?

Sind wir im Rahmen unserer Projekte vor die Wahl gestellt, und müssen aus den sich uns bietenden Optionen auswählen, dann lassen wir eine Vielzahl verschiedener Faktoren einfließen, die letztendlich unser Know-how und unser Netzwerk widerspiegeln.

Das legendäre Büro der Architekten ahrens & grabenhorst in Hannover.
Das legendäre Büro der Architekten ahrens & grabenhorst in Hannover.

Wir wissen um eine effektive Entscheidungskompetenz. Denn, es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Entscheidungen umso schwerer fallen, je vielfältiger die Auswahlmöglichkeiten sind. Kommt zudem noch ein Rechtfertigungsdruck hinzu, der in unseren Bauprojekten alltäglich ist, potenziert sich die Angelegenheit nochmals. Wir bereiten uns dementsprechend vor und wägen ab; eine intuitive Bauchentscheidung reicht da oft nicht aus.

Das legendäre Büro der Architekten Dietrich & Untertrifaller in Bregenz.
Das legendäre Büro der Architekten Dietrich | Untertrifaller in Bregenz.

So überlassen wir die Ausahl der Architekten, die unsere Projekte mit Leben füllen, natürlich nicht dem Zufall. Wie beim aktuellen Bau des „Neuen Forums“ am Groner Tor, haben wir auch beim Entwurf zur Bebauung des ehemaligen IWF-Geländes mit Dietrich | Untertrifaller sehr bewusst auf renommierte Architekten zurückgegriffen. Hier stellen wir die Büros vor.
 

Ahrens & Grabenhorst

Dietrich | Untertrifaller

 
 
 

Weitere News

  • Endspurt Neubau Montessori-Kinderkrippe

    22. Mai 2018 - Nach ziemlich genau einem Jahr Bauzeit geht im August die Kinderkrippe des Montessori-Vereins Göttingen e.V. in Betrieb. Die 3 Gruppenräume bieten künftig 45 Plätze für ein- bis dreijährige Kids. Das charakteristische Gebäude aus der Feder von EBR-Architekt Thies Baumgarten fügt sich harmonisch in die Topografie am Göttinger Habichtsweg ein.
  • Gemeinsam Zukunftsideen für Göttingen entwickeln.

    8. Mai 2018 - Als Stadtentwickler verfolgen wir ein Ziel - Die Stadt von Morgen. In einer außergewöhnlichen Veranstaltung , haben wir Ende April auf unserer aktuellen Großbaustelle am Groner Tor rund 130 Gäste empfangen, um gemeinsam am Göttingen der Zukunft zu arbeiten und exklusive Einblicke in die diesjährigen Internationalen Händel-Festspiele zu genießen.
  • Zukunftsgespräche an der Universität

    27. April 2018 - Im April ist Robert Schwindt, bei der EBR zuständig für Unternehmenskommunikation, als Gast innerhalb des ersten Zukunftsgespräches an der Universität Göttingen zu hören gewesen. Unter dem Leitthema „Die Welt gestalten. Beweggründe für das soziale Engagement.“ erläuterte er die Beweggründe für das umfangreiche soziale Engagement der EBR in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport.
  • Quartier am Groner Tor nimmt Gestalt an

    5. März 2018 - Das Quartier am Groner Tor in Göttingen nimmt Gestalt an. Das Hotel Freigeist Göttingen und ein Sparkassenneubau werden im Laufe des Jahres komplett fertig gestellt sein. Im Forum Wissen werden die ersten Ausstellungen und der wissenschaftliche Betrieb Anfang 2020 aufgenommen.
  • Förderer des Deutschlandstipendiums

    28. Februar 2018 - Seit dem Wintersemester 2017/18 unterstützen wir im Rahmen des Deutschlandstipendiums 3 Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen an der Georg-August-Universität Göttingen.