Sparkasse Göttingen

 

Neubau. Kompetenzzentrum.

Sparkasse Göttingen.

Mit einem innovativen Konzept zur Standortverlagerung der Hauptverwaltung der Sparkasse Göttingen folgte die EBR einem einfachen Grundgedanken – Schaffung von Synergien durch Zentralisierung.

Der Plan: Auf einem brachliegenden Gelände am Groner Tor wird das neue Kompetenzzentrum für die Sparkasse Göttingen entstehen und künftig effiziente Arbeitsprozesse fördern, eine verstärkte Vernetzung zwischen einzelnen Unternehmensteilen ermöglichen und die Arbeitsqualität für Mitarbeiter/innen, durch bessere Erreichbarkeit und eine gärtnerisch angelegte Außenanlage als Begegnungsflächen, steigern.

Es schloss sich ein intensiver, partnerschaftlicher Austausch zu Konzeptionierung und Planung an, der die Leistungsfähigkeit der Sparkasse Göttingen in den Fokus einer Realisierung stellte.
Überzeugt und Willens den Richtigen Schritt für die Zukunftsfähigkeit der Sparkasse Göttingen zu gehen, begann 2016 die Bauphase des Neubau-Projekts.

Sparkasse Göttingen  

 

 

Daten, Fakten und Lage.

Lage: Innenstadt | Hauptbahnhof | Groner Tor Göttingen
Auftraggeber: Sparkasse Göttingen
Projektauftrag: Ur-Nutzerakquisition, Konzeptionierung, Neubau Gebäudekomplex
Nutzfläche: Insgesamt: 12.600m² | Aufenthalt: 660m² | Büroräume: 4700m² | Weitere Nutzflächen: 7240m² | Parkplätze: 86 (Tiefgarage)
Fertigstellung: 2018
Architekten: ahrens & grabenhorst
Gesamtinvestitionskosten: € 40 Mio.

 

Wohnen


Arbeiten


Standortmanagement


 

Facebook
Instagram
Youtube
Xing