Das “Kindernest” öffnet seine Pforten



06. August 2018

Das "Kindernest" öffnet seine Pforten.

Übergabe des Kinderkrippen-Neubaus an den Montessori-Verein Göttingen. Heute geht’s für die ersten Kleinkinder los. Pünktlich zum aktuell beginnenden, neuen Betreuungsjahr freuen wir uns gemeinsam mit dem Montessori-Verein Göttingen e.V. über die Eröffnung der neuen Kinderkrippe. In Anlehnung an die bereits bestehende „Kinderhaus“ für drei- bis sechsjährige Kinder, wurde die Krippe auf den Namen „Kindernest“ getauft. Am Habichtsweg gelegen, werden in den kommenden Wochen rund 45 ein- bis dreijährige in den Gruppenräumen eingewöhnt.

Erfreulich und eine selbstredend für die kooperative und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem ambitionierten Trägerverein, ist die planmäßige Realisierung und Fertigstellung des Neubaus innerhalb einer rund einjährigen Bauphase.

Für den Montessori-Verein endet mit der Fertigstellung ein rund 11-jähriger Prozess, in dem zunächst lange Jahre nach einem passenden Grundstück gesucht wurde. Durch die zwischenzeitlich mit uns entstandenen Gespräche, entwickelte sich die durch uns umgesetzte Projektentwicklung. Dabei lagen die Grundstücksfindung, die Kaufverhandlungen mit der Stadt Göttingen, die Konzipierung eines architektonisch ansprechenden und nachhaltigen Neubaus sowie die qualitativ überzeugende Umsetzung durch regionale Gewerke in unserer Hand.

Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.

Für uns ist jeder Kita-Bau eine besondere Projektentwicklung. Wir wissen als Stadtentwickler um die Relevanz und Vorteile einer zuverlässigen Betreuungssituation, sowohl aus Kinder- als auch Elternsicht. Wir möchten mit unserer Expertise einen relevanten gesellschaftlichen Beitrag leisten und uns für diese Form von Bildungsförderung engagieren. Nach der Kinderkrippe im InnovationsQuartier, betrieben durch die AWO, ist das Projekt mit dem Montessori-Verein die bereits zweite fertiggestellte Kindertagesstätte im Rahmen einer innerstädtischen Quartiersentwicklung.

Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.
Kinderkrippe Kindernest im Lebensquartier am Nonnenstieg in Göttingen.



 

Weitere News

  • Das “Kindernest” öffnet seine Pforten

    06. August 2018 - Nach 12 Monaten Bauzeit haben wir dem Montessori Verein den Krippen-Neubau am Habichtsweg übergeben.
  • Eröffnung vom Hotel FREIgeist in Göttingen

    25. Juni 2018 - Nur ein Jahr nach dem Richtfest, das im Duett mit der Neuentwicklung der Sparkasse Göttingen zelebriert wurde, feierte das neuformierte Team des FREIgeist Göttingen am 22. Juni 2018 mit einer einmaligen Opening-Party die Eröffnung des dritten FREIgeist-Hotels.
  • Endspurt Neubau Montessori-Kinderkrippe

    22. Mai 2018 - Nach ziemlich genau einem Jahr Bauzeit geht im August die Kinderkrippe des Montessori-Vereins Göttingen e.V. in Betrieb. Die 3 Gruppenräume bieten künftig 45 Plätze für ein- bis dreijährige Kids. Das charakteristische Gebäude aus der Feder von EBR-Architekt Thies Baumgarten fügt sich harmonisch in die Topografie am Göttinger Habichtsweg ein.
  • Gemeinsam Zukunftsideen für Göttingen entwickeln

    8. Mai 2018 - Als Stadtentwickler verfolgen wir ein Ziel - Die Stadt von Morgen. In einer außergewöhnlichen Veranstaltung , haben wir Ende April auf unserer aktuellen Großbaustelle am Groner Tor rund 130 Gäste empfangen, um gemeinsam am Göttingen der Zukunft zu arbeiten und exklusive Einblicke in die diesjährigen Internationalen Händel-Festspiele zu genießen.
  • Zukunftsgespräche an der Universität

    27. April 2018 - Im April ist Robert Schwindt, bei der EBR zuständig für Unternehmenskommunikation, als Gast innerhalb des ersten Zukunftsgespräches an der Universität Göttingen zu hören gewesen. Unter dem Leitthema „Die Welt gestalten. Beweggründe für das soziale Engagement.“ erläuterte er die Beweggründe für das umfangreiche soziale Engagement der EBR in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport.