Ein Plus für die Infrastruktur in Göttingen



04. Mai 2017

Ein Plus für die Infrastruktur in Göttingen.

Das Entwicklungskonzept zum „Neuen Forum“ am Groner Tor, ist vielschichtig und birgt mehr als nur Augenscheinliches in sich. Die entstehende Infrastruktur ist zukunftsorientiert ausgelegt und ein bedeutender Zugewinn für den Stadtbereich.

Aktuell wachsen die Rohbauten der neuen Sparkassen-Verwaltungszentrale und des FREIgeist Hotels Göttingen zielstrebig in Richtung endgültige Kubatur. In wenigen Wochen wird der Gebäudekomplex erstmalig ein valides Erscheinungsbild abgeben, wie er sich in den Stadtbereich integrieren wird.
 

Hier sehen Sie eine Luftaufnahme vom 22. März 2016 vom Hotel Freigeist und der Sparkasse in Göttingen.
 

Besonderer Zugewinn für die städtische Infrastruktur

Doch, nicht nur das Gebäudedesign ist erwähnenswert. Einen besonderen Zugewinn, durch den neugeschaffenen Lebensraum, erfährt die städtische Infrastruktur. Göttingen profitiert von einer umfangreichen infrastrukturellen Entwicklung im Areal, die sich in einer siebenstelligen Investitionshöhe wiederfindet. Neue Kanalsysteme und Erdkabel, Geh- und Fahrradwege sowie neue Grünflächen und Verbindungswege werden im Areal entwickelt.
 


Neue Kanalsysteme, Erdkabel, Geh- und Fahrradwege sowie neue Grünflächen und Verbindungswege werden im Areal entwickelt.

 
Übersicht neue Infrastruktur:

  • Neue Kanalsysteme (Trinkwasser, Ab- und Regenwasser, Fernwärme, Gasleitungen)
  • Neue Erdkabel (Telekommunikation und Strom)
  • Neue Geh- und Fahrradwege (Berliner Straße, Groner Landstraße)
  • Neue Grünflächen (Innenhofanlage im Areal, Hotel Vorplatz )
  •  

Ganzheitliche Entwicklung des Areals am Groner Tor

Klar ist, auf dem früher zugewachsenen Gelände des ehemaligen Tierärztlichen Instituts, war nicht viel los. Weder sinnstiftender Nutzen, noch ansprechende, urbane Stadtarchitektur. Ein rein brach liegendes Areal. Durch die Entscheidung der Stadt, dort etwas Neues entstehen zu lassen, war der Grundstein für eine Neugestaltung gelegt. Die partnerschaftliche Realisierung des Neubaus nebst ganzheitlichem Ansatz, die Entwicklung des Areals mit Universität und Stadt umzusetzen, stellen eine integrative Ideallösung dar und dienen als Grundlage für nachhaltige Akzeptanz des Lebensraums „Neues Forum“ im Göttinger Stadtbild.
 

Die partnerschaftliche Realisierung des Neubaus stellt eine integrative Ideallösung dar und dient als Grundlage für nachhaltige Akzeptanz des Lebensraums „Neues Forum“ im Göttinger Stadtbild.

 
 
 

Weitere News

  • Expo Real 2018 in München

    12. Oktober 2018 - Gemeinsam mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen sind wir auch 2018 wieder Anfang Oktober auf Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen unterwegs gewesen.
  • Unterzeichnung: Göttinger Bündnis für bezahlbares Wohnen

    03. September 2018 - Nach mehreren Sitzungen seit Mai des Vorjahres fand im Rathaus der Stadt Göttingen die feierliche Unterzeichnung des Göttinger Bündnis für bezahlbaren Wohnraum statt.
  • Pressespiegel Eröffnung Hotel Freigeist Göttingen

    15. August 2018 - Das Design Hotel Freigeist Göttingen empfängt die ersten Gäste seit Juli 2018. Seit dieser Zeit gab es viel Berichterstattung regional, national aber auch international. Hier finden Sie weiterführende Links.
  • Das “Kindernest” öffnet seine Pforten

    06. August 2018 - Nach 12 Monaten Bauzeit haben wir dem Montessori Verein den Krippen-Neubau am Habichtsweg übergeben.
  • Eröffnung vom Hotel FREIgeist in Göttingen

    25. Juni 2018 - Nur ein Jahr nach dem Richtfest, das im Duett mit der Neuentwicklung der Sparkasse Göttingen zelebriert wurde, feierte das neuformierte Team des FREIgeist Göttingen am 22. Juni 2018 mit einer einmaligen Opening-Party die Eröffnung des dritten FREIgeist-Hotels.