Baufortschritt Groner Tor, Göttingen



03. März 2017

Das neue Forum am Groner Tor wächst.

Es ist schon spannend für die Passanten am Groner Tor, den Gebäudekomplex auf dem Gelände des ehemaligen Tierärztlichen Instituts der Uni Göttingen wachsen zu sehen. Wurden vor dem Jahreswechsel noch Spundwände gesetzt, sind die Tiefbauarbeiten mittlerweile abgeschlossen und oberirdisch bereits einige Betonfassaden zu bestaunen. Folgt der Betrachter dann noch den ausgestellten Entwürfen, regt der aktuelle Baufortschritt die Phantasie an.
 

Zwei Baubereiche. Ein Kompetenzzentrum.

Phantasievoll wird’s in jedem Fall, wenn wir die Aufteilung des Gesamtkomplex‘ betrachten. Nehmen wir den Großbuchstaben E. Der besteht bekanntlich aus einer senkrechten Linie, der sogenannten Stammseite, und 3 nach rechts ausgerichteten Armen – einer oben, einer mittig und einer unten. Der Grundriss, des Neubaus am Groner Tor ist an ein großes E angelehnt. Die Stammseite ist entlang der Groner Landstraße ausgerichtet und die 3 Arme ragen in Richtung Bahnhofsvorplatz. Der Komplex teilt sich dabei in 2 Baubereiche. Die obere Hälfte der Stammseite und die oberen beiden Arme bilden zusammen den hinteren Teilbereich des Baus. Die untere Hälfte der Stammseite und der untere Arm ergeben den vorderen Teilbereich des Baus.


Hotel Freigeist (links), die neue Sparkasse (rechts) und die ehemalige Zoologie (unten) sind auf dieser Luftaufnahme vom Januar 2017 gut zu erkennen.
 

Sparkasse und Hotel FREIgeist wachsen und wachsen.

Ausgerichtet zur Verkehrskreuzung Groner Tor, ragen im vorderen Baubereich inzwischen vier stolze Geschosse des Rohbaus vom künftigen Göttinger FREIgeist Hotel in die Höhe. Im hinteren Baubereich wiederum erstreckt sich die neue Verwaltungszentrale der Sparkasse Göttingen von der Tiefgarage, über das Erd- bis in das erste Obergeschoss.
 


Blick von der anderen Seite: Sparkasse (unten), Hotel FREIgeist (rechts) und das Gebäude des zoologischen Museums (oben) im Februar 2017.
 


Das Hotel FREIgeist bei minus Temperaturen im Januar 2017.

Es wird also langsam anschaulich, bedient die Vorstellungskraft und lässt die Vorfreude auf kommende Baufortschritte steigen. In den kommenden Monaten wachsen beide Gebäudeteile auf jeweils bis zu sechs oberirdische Geschosse und die Rohbauarbeiten können abgeschlossen werden. Eine weitere Etappe geschafft - dann heißt es Richtfest.

 
 

Weitere News

  • Mobiler Informations-Container

    19. Juni 2019 - Seit Mai sind auf dem Platz der Göttinger Sieben ein umgebauter Überseecontainer und Hofmöbeln aus dem MuseumsQuartier Wien zu bestaunen, die wir der Universität Göttingen zur Bewerbung ihres künftigen Forum Wissens - beheimatet im neuen Quartier am Groner Tor - zur Verfügung stellen.
  • Theaterpreis des Bundes 2019 an Boat People Projekt vergeben

    24. Mai 2019 - Theaterpreis des Bundes 2019 an Boat People Projekt vergeben. Der bedeutende Theaterpreis steht unter dem Motto: Mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung für Theater in den Regionen.
  • Internationales Praktikum bei der EBR

    23. Mai 2019- Im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms hat die slowenische Architektin Staša Goršek bei uns im Büro von März bis Mai ihre berufliche Heimat gefunden.
  • Offizielle Eröffnung des Sparkassen-Forums

    07. Mai 2019 - Mit der offiziellen Eröffnungsfeier des neuen Forums der Sparkasse Göttingen kann sich nun auch der zweite Bauabschnitt der Quartiersentwicklung am Groner Tor als final abgeschlossen quittieren lassen.
  • Mehr als nur drei glückliche Gewinner bei unserer Spieltagsaktion bei der BG Göttingen

    02. Mai 2019 - Ihm Rahmen unseres Engagements bei der BG Göttingen haben drei glückliche Gewinner jeweils ein Original-Trikot gewonnen. Zusätzlich haben sie in einem kleinen Halbzeitspiel 300 Liter Freigetränke für die Zuschauer in der Sparkassen-Arena erspielt.